*

Datum: 15.11.2012 | Autor: Andreas Fischer

Hallo Michael, laß dich bitte nicht durch überhebliche Kritik von deiner wunderbaren Arbeit ablenken. Wie die Farben, so entstehen auch die Bilder erst im Gehirn. Die da kritisieren "sehen" vielleicht ganz andere Bilder als wir. Du bist auf eine Entdeckungsreise gegangen, mit der Begeisterung, die sonst nur ein kleines Kind hat, wenn es die Welt für sich entdeckt. Damit hast du etwas ganz besonderes für dich gefunden und das kann dir niemand mehr nehmen. Es sind nicht nur die Bilder die uns berühren. Es ist auch dieses berührende Gefühl, das da von dir vermittelt wird. Deine Bilder wirken leicht und man spürt die Freude und den Spaß, den dir die Arbeit an den Bildern gemacht hat. Da gibt es so manche Kritiker, denen so etwas fehlt. Sie quälen sich bei der Arbeit für ein perfektes Bild. Sie sind nie zufrieden. Sie wollen mit ihrer Arbeit unbedingt vor den Anderen glänzen. Aber diese Arbeiten berühren uns nicht. Wir wissen woran das liegt. Es ist nicht die viele Arbeit, die in den Bildern steckt, sondern die Begeisterung etwas Neues entdecken zu können. Mach weiter so!!!

Neuer Beitrag